Diplomatische Beziehungen zwischen Thailand und dem Oman

Diplomatische Beziehungen sind für alle Länder wichtig. Abseits der Immunität lässt sich besonders in Krisensituationen ein Konflikt selten lösen. Aus diesem Grund wird man sich auf naheliegende örtliche Regionen beschränken, um Konflikte zu lösen und Freundschaften aufzubauen. Nur selten sind die Beziehungen zweier Länder in einem Ausmaß gestört, dass sie vollständig kaputt sind. Man kennt praktisch nur zwei Länder, wo das dauerhaft der Fall war.

Die Länder Iran und die USA pflegen seit Jahren keine diplomatischen Beziehungen. Die Gründe liegen weit zurück und nicht mal der Ausbruch der iranischen Revolution kann als Ursprung des Konflikts herangezogen werden. Im weiteren Sinne bleibt das bis heute aber eine Ausnahme.
Die diplomatischen Beziehungen zwischen Japan und dem Oman

Die Beziehungen der beiden Länder reichen bis in das 18. Jahrhundert zurück. Mit dem Aufstieg des letzten Sultans haben sich die Beziehungen der beiden Länder noch weiter verbessert. Insbesondere seit Sultan Said sich für die Erneuerung der Wirtschaft im Land einsetzt und vor allem das Land für Touristen geöffnet hatte, wurden die Beziehungen durch einen stetigen Zustrom an Touristen aus Asien weit übertroffen.

Besonders seit den früher achtziger Jahren hat der Aufschwung nochmals an Schwung gewonnen. So konnte man auch zwei ähnliche königliche Staaten sehen, die zwar von ihrer Kultur her betrachtet durchaus unterschiedlich sind, die Herrscherstruktur weist aber dennoch Ähnlichkeiten auf. So haben Oman und Thailand versucht, diese Verbindung zu nutzen und auf ihre Gemeinsamkeiten aufzubauen. Statt dem Trennenden den Vorrang einzuräumen ist man nun dazu übergegangen, die richtige Balance in den Gemeinsamkeiten zu suchen. Dies hat sich in den letzten Jahrzehnten gezielt manifestiert, sodass heute eine tiefe Freundschaft zu finden ist. Dadurch hat sich ein enormer wirtschaftlicher Aufschwung ergeben.
Der Tourismus als Konjunkturtreiber
In Zahlen bemerkt man die gefestigten Beziehungen ebenso sehr stark. Insbesondere das wirtschaftliche Wachstum des Oman hat stark zugenommen. Vor allem die Währung im Oman konnte durch den wirtschaftlichen Aufschwung der letzten Jahre stark zugewinnen. Man hat dadurch etwa den Tourismus ausbauen können. Im Hinblick auf diese Zahlen hat der Oman enorm hinzugewinnen können. Gerade durch die besondere Außenwirkung der Diplomatie konnte man Partner gewinnen, die das Land in Thailand beworben bzw. vorgestellt haben.

* = Affiliate-Links