Freizeitvergnügen für den Familienurlaub auf Ko Samui

Ein gemeinsamer Urlaub mit dem Kind schweißt die Familie erst so richtig zusammen. Da die Thailänder als sehr kinderfreundlich gelten, sollte man sich von der Anreise nach Ko Samui nicht abschrecken lassen. Außerdem hat die zweitgrößte Insel Thailands einiges für einen Familienurlaub zu bieten.

Ko Samui liegt im Golf von Thailand, wo ganzjährig Temperaturen von bis zu 30 Grad gemessen werden. Doch das Klima ist auch feucht und wechselhaft: Während der Monsunzeit zwischen November und Dezember ist mit starken Regenfällen zu rechnen; im März, April und Mai können die Temperaturen durchaus Werte bis knapp 40 Grad erreichen. Für Kinder sind diese klimatischen Bedingungen nicht zu empfehlen, weshalb man den Familienurlaub lieber in die restlichen Monate legen sollte. Dann sorgt nicht nur das Meer, das selten kälter als 28 Grad ist, für ein tolles Freizeitvergnügen.

Baden im Golf von Thailand

Chaweng Beach auf Koh Samui

Ko Samui bietet alles, was man für einen entspannten Urlaub mit der Familie benötigt. Es gibt zahlreiche Resorts, die direkt am Strand liegen, sodass man mit den Kindern keine Straßen überqueren muss. Und das ist gut, denn der Verkehr auf Ko Samui hat es in sich. Die Einheimischen fahren sehr chaotisch, weshalb man im Straßenverkehr besonders vorsichtig sein sollte. Die vielen Moped- und Motorradfahrer erschweren das Durchkommen, sodass eine Unfallversicherung für Kinder eine gute Idee ist.

Die Strände Ko Samuis allerdings sind eine einzige Spielwiese für die Kleinen. Dort können sie nach Herzenslust im Wasser toben oder Sandburgen bauen, denn im feinen Sand gibt es weder Steine noch Korallen, an denen sie sich verletzen könnten.

Minigolfen am Choeng Mon Beach

Der Choeng Mon Beach liegt im Nordosten der Insel und ist die Location für die Minigolfanlage “No.1 Jungle Golf”. Hier kommen Jung und Alt auf ihre Kosten und können sich gemeinsam daran versuchen, den Ball mit möglichst wenigen Schlägen ins Ziel zu bekommen. Auf der Minigolfanlage gibt es insgesamt 18 Betonbahnen, die 12 Meter lang sind und sich inmitten einer idyllischen Dschungel-Landschaft befinden. Der hauseigene Bar- und Restaurantbereich sorgt für die nötige Stärkung und Abkühlung, wenn es beim Spielen hitzig zugeht.

Tiere streicheln auf der Paradise Park Farm

Die Paradise Park Farm ist ein Highlight für die ganze Familie. Inmitten der Insel gelegen, ist sie von einem üppigen tropischen Regenwald umgeben und thront auf dem höchsten Berg der Insel, dem Khao Pom. Auf den gut vernetzten Wanderwegen kann man diverse Tiere wie Gibbons, Sittiche, Aras, Rehe und Leguane beobachten; Bäche und Wasserfälle laden dazu ein sich zu erfrischen. In engen Kontakt mit den Tieren kommen die Kleinen im Streichelzoo: Dort können die Tiere sogar gefüttert werden. Für die Erkundung des 20 Hektar großen Parks sollte man sich ruhig einen ganzen Tag Zeit nehmen.

Allerdings bleibt im Paradise Park fraglich ob wie sooft in Thailand die Tiere Artgerecht gehalten werden.

Bildrechte: © levranii – Fotolia.com

Leave a Reply

* = Affiliate-Links