Zur Regenzeit mit Freunden nach Europa

Einsame Sandstrände, Palmen, blaues Meer – das sind die Vorstellungen, wenn man seinen Urlaub in Thailand, etwa auf Koh Samui plant. Doch nur wenige Monate sind wirklich für eine Reise nach Thailand geeignet, denn tropische und subtropische Klimazonen haben auch Regenzeiten, mit hohen Temperaturen und sintflutartigen Regenfällen.

In Hinblick auf Thailand, bedeutet das, von September bis Dezember fällt dieses traumhafte Reiseziel weg.

Dafür locken in diesem Zeitraum die europäischen Länder mit ihren Attraktionen. Herbstliche Landschaften, vergleichbar mit dem berühmten Indian Summer, romantische Schlösser oder ausgedehnte Wanderwege und Radnetze und später im Jahr dann, Weihnachtsmärkte und Museen lassen das Urlauberherz höherschlagen.
Angenehme Temperaturen, im besten Fall goldener Herbst mit viel Sonnenschein erwartet die Gäste. Europa ist gerade bei großen Gruppen ein begehrtes Reiseziel. Was es bei den Vorbereitungen zu beachten gilt, erfährt man hier.

Gemeinsamen Urlaub mit Freunden in Europa planen

Reiseveranstalter erkennen einen klaren Trend zu Gruppenreisen. Viele haben reagiert und bieten nun auch die passenden Unterkünfte für größere Gruppen an. Doch reisen mit vielen Personen bedarf guter Abstimmung.

Ferienunterkunft

Zuerst muss man sich in der Gruppe auf ein Reiseziel einigen. Es ist nicht immer einfach, zwischen Bergen und Meer, Abgeschiedenheit und Action den Ort zu finden, der alle gleichermaßen glücklich macht.

Dann geht es um die Wahl der passenden Ferienunterkunft. Hier gilt es sich auch über die Details zu unterhalten. Auf gruppenurlaub-holland.de etwa kann man gezielt nach Unterkünften mit Pool oder direkt am Meer oder mit Wellnessausstattung suchen. Auch die Suche nach zugelassener Personenanzahl oder nach Regionen ist möglich.
windmühlen in holland
Wichtig bei der Wahl der Unterkunft: 

Man muss unbedingt vorab besprechen, wer ein Einzelzimmer möchte, wie viele Kinder sich eventuell ein anderes Zimmer teilen wollen, wie viele Bäder benötigt werden und, ob, etwa ein großer Gemeinschaftsraum reicht, oder man noch ein zusätzliches Wohnzimmer benötigt.

Hat man das festgelegt, kann man die zur Verfügung stehenden Unterkünfte danach vorsortieren.

Budget einplanen

Nicht jeder in der Gruppe verfügt vielleicht über dasselbe Urlaubsbudget. Um Stress im Urlaub zu vermeiden, sollte man vorab besprechen, wie man die Finanzen handhaben will. Eine Möglichkeit wäre, alle zahlen den gleichen Anteil pro Person in eine Gemeinschaftskasse und mit diesem Budget wird das Essen finanziert. Anreise und Ausflüge zahlt jeder selbst.

Anreise

Hier muss man gut organisiert sein. Bei Flugreisen sollte man langfristig planen, falls alle auf denselben Flieger wollen. Reist jeder individuell an, hat das den Vorteil, dass man auch vor Ort nicht auf einen Mietwagen angewiesen ist. Das hängt natürlich davon ab, von wo man anreist. Gerade mit Kindern sollte man auch eine Bahnreise, statt einer langen Autofahrt in Betracht ziehen.

WhatsApp-Gruppe einrichten

Das A und O bei Gruppenreisen ist die Kommunikation. Ein Kind wird krank, man kann beruflich nicht pünktlich weg – ein Gruppenchat sorgt bei allen für denselben Informationsstand.

Über eine WhatsApp-Gruppe kann man auch besprechen, wer was mitbringt. Ein Föhn und ein Schlauchboot reichen aus, dafür kann ein anderer eine Picknickdecke, eine Kühlbox und Gesellschaftsspiele einpacken.

Auch die Frage, ob man Lebensmittel vor Ort besorgt, oder vielleicht jeder schon mal etwas für das Abendessen am Anreisetag mitbringt, kann so unkompliziert geklärt werden.

Aktivitäten am Urlaubsziel

Schon bei der Wahl des Urlaubsdomizils stellt sich die Frage, was man im Urlaub unternehmen möchte. Am besten informiert man sich vorab, was im gewünschten Urlaubsland geboten wird, bespricht sich mit den anderen Gruppenmitgliedern und sucht dann gezielt nach einer Unterkunft, die zentral zu den geplanten Zielen liegt. Hier helfen Anbieter von Feriendomizilen weiter, die auch eine Suche über die Karte anbieten.

Gemeinsames Wohnen

Grundregel für Gruppenreisen: Vorab festlegen, wer welche Aufgaben übernehmen wird, sonst kocht schlussendlich immer dieselbe Person und der Abwasch bleibt liegen. Falls es das Budget hergibt, sollte man darüber nachdenken, ob man sich einen Caterer für den Urlaub leisten kann oder will. Dann ist ein großer Teil der Hausarbeit bereits erledigt.

 

Noch ein Tipp zum Schluss: Egal für welche Unterkunft man sich entscheidet, es sollte immer auch Rückzugsmöglichkeiten geben, 24/7 miteinander Zeit verbringen, kann auch stressig sein.