Heiraten auf Koh Samui

Wie ein Fingerzeig weist das Glitzern der Sonne auf den Wellen zum Strand. Während das Paar die Arme umeinander gelegt hat, faltet der Zeremonienmeister seine Hände vor der Brust und verneigt sich tief. Sanft rauscht das Meer in der Brise, die Blumenduft in sich trägt.

Heiraten auf der thailändischen Insel Koph Samui wird für jeden zu einem unvergesslichen Erlebnis.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Voraussetzungen

Grundsätzlich bedarf es nur der beiden Menschen, die sich das Ja-Wort geben wollen. Ein Zeremonienmeister und/oder buddhistische Mönche besiegeln im Verlauf einer wunderschönen Feier den Bund für das Leben zwischen zwei Menschen. Das Paar muss lediglich anreisen und bei einem der Anbieter die festliche Handlung buchen. Idealerweise geschieht das vor Reiseantritt. Hochzeiten auf Koh Samui werden immer beliebter und Vorort könnte es zu Wartezeiten kommen.

Legt das Paar keinen Wert auf offizielle Anerkennung seitens der deutschen Behörden, genügt diese einfache Vorgehensweise, die aber „nur“ ein symbolischer Vollzug der Eheschließung ist. Den Flitterwochen in einem der traumhaften Ressorts, in einer privaten Unterkunft oder als Backpacker entlang der Küsten Koh Samuis steht nichts mehr im Weg. Wer offizielle Anerkennung seiner Ehe bei den Behörden in Deutschland wünscht, muss etwas mehr Aufwand betreiben.

Der Weg zur offiziellen Vermählung

Zuerst wird beim zuständigen Standesamt in der Heimat für die beiden Verlobten ein Ehefähigkeitszeugnis beantragt. Nach Ausstellung muss es gemeinsam mit den Pässen oder von einer deutschen Behörde beglaubigten Passkopien an die deutsche Botschaft in Bangkok geschickt werden. Liegt außerdem von beiden Heiratswilligen der Fragebogen zur Ausstellung einer Konsularbescheinigung vollständig ausgefüllt vor, steht der Ausfertigung der Dokumente nichts mehr im Weg. Die Unterlagen liegen zur persönlichen Abholung in der Botschaft bereit. Das ist aber nicht unbedingt erforderlich. Hat alles korrekt vorgelegen, schickt die Botschaft die Urkunden direkt an das Standesamt des zuständigen Bezirks auf Koh Samui, wo der Standesbeamte die Trauung vollzieht.

Zu allen weiteren Fragen bezüglich einer Hochzeit in Thailand steht die deutsche Botschaft zur Verfügung.
Sicher ist, dass man sich von einem qualifizierten Übersetzer die Dokumente in korrektes Deutsch übertragen lassen muss.

Empfehlungen

IMG_1053
Es hat sich bewährt, den kompletten Ablauf in die Hände eines qualifizierten Hochzeitsveranstalters zu geben. Diese Dienstleister bieten für die Heirat auf Koh Samui Komplettpakete an, in denen alle Leistungen enthalten sind, die zum Bund fürs Leben führen. Unabhängig davon, ob eine symbolische Zeremonie gewünscht wird, wie eine traditionelle westliche Hochzeitsfeier, ein buddhistisches Fest oder eine behördlich anerkannte Trauung vor einem Standesbeamten, der Hochzeitsurlaub, die Vermählung und die Flitterwochen sind entspannter zu genießen mit professioneller Unterstützung. Von der Beantragung der Dokumente über das Ausfertigen von Übersetzungen bis zum Buchen der Unterkünfte wird alles erledigt.

Unabhängig von den Gebühren, die auf deutscher Seite anfallen, kostet eine Zeremonie ab 19.000 Baht. Das entspricht knapp 500 €. Angeboten werden umfangreiche Zusatzpakete, über die die Veranstalter gern informieren.

Professionelle Hochzeitsveranstalter empfehlen, die Heirat auf der Insel Koh Samui neun bis zwölf Monate im Voraus zu buchen.

IMG_1063

Also: „Sawadee!“ (Willkommen!)

4 Comments

  1. Lara Baeslack 13. Juli 2018
    • Thomas 16. September 2018
      • Ulf Bierbaum 25. September 2018
  2. Silvia stifter 10. Februar 2020

Leave a Reply

* = Affiliate-Links