Koh Phangan, eine Trauminsel

Koh_Phangan
C by Micha Schmidt

Allgemeines über Koh Phangan

Koh Phangan ist eine Tropeninsel im Süden Thailands, die an der Ostküste der Landesenge im Golf von Thailand liegt. Sie befindet sich 60 km vom Festland entfernt und gehört neben der größeren Nachbarinsel Koh Samui und weiteren 60 kleinen Inseln zum Samui-Archipel.

Die tropische Urlaubsinsel ist 19 km lang und 12 km breit. Ihre ursprüngliche Landschaft besteht aus langen weißen Sandstränden und türkisfarbenem kristallklarem Wasser mit vorgelagerten Korallenriffs.
Koh Phangan
Das Hinterland ist über 70 % gebirgig und von Palmenwäldern und dichten Tropenwäldern geprägt, in denen atemberaubende Wasserfälle rauschen und eine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt zu bewundern ist.

Anzeige:

Der Hauptort Phangans ist Thong Sala, in dem 5.000 von insgesamt 10.000 Inselbewohnern leben. Die restlichen Insulaner wohnen in kleinen Fischerdörfern, die sich entlang der Küste ziehen. Sie leben hauptsächlich vom Tourismus, Fischfang und den Palmenplantagen. Thong Sala verfügt über einen Hafen, in dem die meisten Fähren und Boote einlaufen.

Koh Phangan ist touristisch weniger erschlossen als die benachbarte Insel Koh Samui, bietet jedoch eine Menge ruhige saubere Strände, die von schattigen Palmen gesäumt sind. Es gibt auf Phangan keinen Pauschaltourismus, dafür Massentourismus, der überwiegend aus Rucksacktouristen besteht.

Bekannt wurde die Insel durch die legendären Vollmondpartys, die jeden Monat am Haad Rin Beach im Süden stattfinden. Der Küstenort Ban Haad Rin ist zum touristisch bedeutendsten Ort der Insel geworden. Er bietet neben Läden und Boutiquen aller Art eine große Anzahl von Hotels, Restaurants, Musikklubs, Tanzbars und Nachtklubs.

Im Osten der Tropeninsel liegen einzigartige Strände mit schönen Bungalowanlagen und guten Restaurants. Dort reichen die Berge bis ans Meer, sodass die Strände ausschließlich mit Booten zu erreichen sind. Der höchste Berg liegt im Norden mit dem 635 m hohen Khao Ra.

Während an der Westküste befestigte Straßen vorzufinden sind, gibt es an der Ostküste nur unwegsames Gelände mit unbefestigten Wegen.

Im Nordwesten und Nordosten Phangans liegen unberührte herrliche Strände und malerische kleine Buchten, an denen spektakuläre Sonnenuntergänge zu beobachten sind.

Wer weitere Infos zu Koh Phangan sucht kann in dem äußerst Lesenswerten Blog homeiswhereyourbagis.com von meinen beiden Bloggerkollegen Marcel und Tobi fündig werden. Sogar ein Ebook über die Insel haben die beiden verfasst.

Anreise nach Koh Phangan

boot nach Phangan

Powered by 12Go Asia system
  • Per Flugzeug zur Nachbarinsel Koh Samui, anschließend mit der Fähre (30 Minuten) von Samuis Hafen Nathon nach Tong Sala.
  • Mit dem Flugzeug von Bangkok Suvarnabhumi zum Airport Koh Samui. Von dort vom Hafen Bo Phut Beach per Speedboot direkt nach Haad Rin Beach.
  • Mit dem Zug gibt es eine Verbindung von Bangkok bis Surat Thani, danach weiter per Bus zum Hafen und mit der Fähre oder einem Expressboot zur Insel. Von Koh Samui und Surat Thani verkehren regelmäßig Fähren nach Phangan.
  • Per Bus bestehen Verbindungen ab Bangkok bis nach Chumpon. Dort geht es weiter mit dem Expressboot nach Thon Sala.

Beförderung auf der Insel

Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel auf Koh Phangan. Die meistgenutzten Fahrgelegenheiten sind Pick-up Trucks, sogenannte Songthaews. Sie sind zum Festpreis erhältlich, der nach Sonnenuntergang verdoppelt wird.
Beliebte Fortbewegungsmittel sind Mopeds, Motorroller oder geländetaugliche Enduros.
Zweiräder eignen sich ausschließlich für geübte Fahrer, da die Straßen und Wege unwegsam und gefährlich sind.

Am sichersten ist es, einen Geländewagen zu mieten. Fahrräder eignen sich für sportliche Touristen, wobei die große Hitze nicht zu unterschätzen ist.

Unzugängliche Strände und Orte werden bestens mit Wassertaxis (Longtailboote der Fischer) erreicht. Sie stehen an jedem Strand bereit und werden vorzugsweise mit einer Gruppe gemietet, da die Preise hoch sind.

Unterkünfte auf Koh Phangan

Strand mit Hotel auf Koh Phangan

Früher wurde die beschauliche Insel Phangan überwiegend von Abenteurern und Rucksacktouristen besucht, sodass es ausschließlich einfache Unterkünfte mit Strandbungalows gab.


Booking.com


Die benachbarten Insel Koh Samui war früh für den Tourismus erschlossen. Nachdem es dort konstant voller wurde, entstanden auf Ko Phangan weitere Aufenthaltsmöglichkeiten.

Heute gibt es ein reichhaltiges Angebot an Hotels, Ferienwohnungen, Hostels, Bungalow-Resorts, Lodges und Villen sowie luxuriöse Hotels mit Spa in allen Preislagen. Viele Resorts verfügen über private Strände, die einen ruhigen entspannten Urlaub gewähren.

Während der Vollmondpartys sind viele Hotels ausgebucht, sodass sie so früh wie möglich zu buchen sind. Als Alternative bietet sich eine Unterkunft auf Koh Samui an.

Die schönsten Strände auf Koh Phangan

strand

  • Haad Rin ist berühmt-berüchtigt wegen der Partys bei Vollmond. Außerhalb dieser Zeit ist er hervorragend zum Baden und bei Backpack-Touristen beliebt.
  • Bottle Beach eignet sich gut zum Schnorcheln und ist mit dem Boot zu erreichen.
  • Baan Tai bietet einen atemberaubenden Sonnenuntergang und ist optimal für kleine Kinder, da er flach abfällt.
  • Haad Yao ist für viele Besucher mit seiner Unterwasserwelt und den Sonnenuntergängen der schönste Strand der Insel.
  • Haad Salad ist ein alter Piratenstrand, der heute gut zum Tauchen geeignet ist, da ein Riff in der Nähe liegt.
  • Thong Nai Pan Noi liegt in einer halbmondförmigen Bucht mit Palmen, die mit dem Boot oder durch den Dschungel zu erreichen ist.
  • Hat Mae Haad Beach liegt im Nordwesten und bietet bei Ebbe die Möglichkeit, über eine Sandbank zu den Koh Ma Inseln zu laufen.

Strände von Koh Phangan in Google Street View

Aktivitäten auf Ko Phanghan

Die Insel ist ein Paradies für Schnorchler und Taucher. Es gibt herrliche Korallenbänke und eine einzigartige bunte Unterwasserwelt.

Zu beobachten sind unter anderem Stachelrochen, Falterfische und Schwarzspitzenriffhaie. Gute Tauchbedingungen bieten sich zudem auf der Insel Tao, die als Tauchmekka gilt.

Das Highlight ist jedoch der Mu Ko Ang Thong National Park bei Ko Samui. Er besteht aus 42 Inseln mit außergewöhnlichen Felsformationen aus Kalkstein. Der Park ist schnorchelnd, tauchend und mit dem Kanu oder Kajak zu erkunden. Auf den Inseln wachsen vier verschiedene Waldarten, in denen exotische Tiere wie Affen, Nashornvögel, Reiher, Seeadler und Schildkröten leben. Zu erforschen gibt es sehenswerte Höhlen.

Weitere Wassersportmöglichkeiten bestehen mit Segeln, Windsurfen, Kajaking, Jetski und Kitesurfen. Geübte Kiteboarder finden an der Ostküste optimale Wellen vor und für Anfänger gibt es an der Westküste eine Surfschule.

Wandern ist bei Touristen beliebt, um die herrliche Tropenlandschaft über die zahlreichen Wanderwege zu erkunden. Für abenteuerlustige Urlauber bieten sich Bergtouren an, die durch den dichten tropischen Dschungel führen. Anstrengend, aber lohnend ist ein Aufstieg zum höchsten Berg der Insel, der mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt wird.

Mountainbiker kommen auf der Tropeninsel durch abenteuerliche und anstrengende Dschungelpfade auf ihre Kosten.

Die Vollmondparty oder Fullmoon Party

Fullmoonparty

die Fullmoon Partys sind Megaevents am Haad Rin Beach, bei dem monatlich mehr als 10.000 Backpacker, Studenten und junge Leute aus aller Welt zum Feiern bei Vollmond kommen. Je nach Jahreszeit feiern 10.000 – 50.000 Partygäste, wobei in den Sommermonaten und zum Jahreswechsel die meisten Leute auf der Vollmondparty anzutreffen sind.

Abends verwandelt sich der feinsandige lange Strand in eine riesige Partymeile, wo internationale und thailändische DJs Techno, Trance, D & B, Goa und Reggae auflegen und es werden spektakuläre Feuershows vorgeführt.

Die Besucher tragen traditionell neonfarbene Kleidung und bemalen sich mit bunten Farben, je schriller, je besser. Dazu wird Alkohol in großen Mengen konsumiert und oftmals Drogen, was in Thailand illegal ist und hart bestraft wird.

Sehenswürdigkeiten auf Phanghan

Dschungel Koh Phangan

  • Der Phaeng Wasserfall im Landesinneren ist 4 km lang und besteht aus zwei Ebenen mit Granitfelsen.
  • Der chinesische Tempel Kuan Yin ist ein bunter Tempel mit geschwungenen Dächern.
  • Wat Phu Khao Noi ist der älteste Tempel auf der Insel, der vielen als Rückzugsort dient.
  • Wat Pho ist ein Tempel, der Gesundheitsfans Thai-Massagen und eine Kräutersauna bietet. In seiner Nähe steht ein 14 m hoher Gummibaum.

Wetter auf Ko Phanghan

Thailands Klima ist warm und tropisch mit Temperaturen von 30 – 33 Grad Celsius, wobei das Thermometer nachts nicht unter 20 Grad Celsius fällt. Für die beste Reisezeit nach Phangan gilt das gleiche was ich schon für Koh Samui geschrieben habe .

Das könnte Sie Interessieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

* = Affiliate-Links
Über Gunther Dihlmann 323 Artikel
Ende 1997 kam ich zum erstmals nach Thailand und Koh Samui und ich war von Anfang an von der Insel und ihrem Flair und der schönen Landschaft Fasziniert. Aus dieser Faszination heraus entstand 1998-1999 die Webseite kosamui.de die im Juli 1999 Online ging, und mittlerweile zum Anlaufpunkt aller deutschsprachigen Samui Fans wurde.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!