Koh Tao die Schildkröteninsel

Koh Tao die “Schildkröteninsel” ist die kleinste der bewohnten Insel im Golf von Thailand.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


Die Insel ist gerade einmal 21 km² groß und erst seit 1947 bewohnt. Einst Gefängnisinsel und später Wohnort von zwei Brüdern und deren Familien ist Koh Tao heute ein beliebtes Ziel für Backpacker und Taucher.

Koh Tao

Allgemeines über Koh Tao

Bewohnt und gut ausgebaut ist praktisch nur die Westküste, kleiner Buchten sind meist nur mit dem Jeep oder dem Longtailboot erreichbar.

Immer wieder beeindruckend ist der kleine Hafen von Ko Tao. Hier liegen in mehreren Reihen die bunten Boote der Fischer und Tauchschulen. Vom Fähranleger aus muss man erst einmal über die lange Holzstege bis zum Festland gehen.



Die Insel selbst verfügt nur über eine größere Hauptstraße, an welcher sich aber unzählige Restaurants, Garküchen, Geschäfte und Motorrad-Verleiher befinden. Zentrum und touristischer Mittelpunkt ist das nördliche Ende des Sairi-Strandes mit seinen vielen Tauchschulen, Resorts und Reiseagenturen.

Anreise nach Koh Tao


Die Insel Koh Tao ist nur mit Fähren erreichbar. Davon jedoch gibt es reichlich, sie verkehren als Roundtrip vom Festland und von den benachbarten Inseln Koh Phangan und Koh Samui.

Bus Bangkok - Koh Tao € 24.45–35.32 11h 45m – 15h 45m
  •   Express 18:00, 19:00, 20:00, 21:00
  •   Economy 19:00
  •   Express 10:15, 14:45
Zug Bangkok - Koh Tao € 42.97–59.14 14h – 15h
  •   2. Kl Schlafwagen AirCon 17:05, 17:35, 18:30, 19:30
  •   1st Class Sleeper 19:30

Koh Samui nach Koh Tao

Fähre Koh Samui - Koh Tao € 13.59–25.82 1h 30m – 7h 45m
  •   Katamaran 08:00, 09:30, 10:30, 11:15, 15:30, 17:30
  •   High-Speed Fähre 07:50, 08:00, 09:30, 11:30, 12:50, 13:00, 16:20, 16:30
  •   Fähre 07:00, 09:00, 12:00, 14:00
  •   Katamaran 06:00, 08:45, 09:30, 14:45, 15:00
  •   High-Speed Fähre 06:30, 06:35, 09:00, 09:05, 10:00, 15:00, 15:05

Koh Tao nach Koh Samui

Fähre Koh Tao - Koh Samui € 13.58–19.02 1h 50m – 3h 15m
  •   Katamaran 06:00, 09:30
  •   High-Speed Fähre 06:30, 09:00, 10:00, 15:00
  •   Katamaran 08:00, 10:15, 11:15, 12:00, 12:30, 17:15, 17:30
  •   High-Speed Fähre 08:00, 09:30, 11:30, 12:30, 13:00, 16:00, 16:30
  •   Fähre 09:00, 14:00

Surat Thani nach Koh Tao

Fähre Surat Thani - Koh Tao € 28.53–31.25 11h
  •   Schlafkabine (Schiff) 19:00

Koh Tao nach Surat Thani

Fähre Koh Tao - Surat Thani € 24.46 5h
  •   Katamaran 09:30
  •   Katamaran 09:00, 15:30

Häfen auf dem Festland sind Chumporn im Norden und der Donsak Pier von Suratthani weiter südlich. Die Fährunternehmen unterscheiden sich zwar in der Art ihrer Boote und der damit verbundenen Fahrzeit, legen ansonsten aber an den gleichen Zielen an.

Mit dem Katamaran von Lomprayah geht es meist am schnellsten, allerdings ist das Schnellboot für Menschen mit Seekrankheit nicht so gut geeignet. Seatran und Songserm sind die beiden anderen Anbieter, deren Fähren gemütlicher und damit auch langsamer voran kommen.

Bei allen Unternehmen kann man auch ganz bequem die Weiterreise nach Bangkok, Phuket oder Krabi buchen. Dann bekommt man einen Aufkleber mit dem Reiseziel auf das T-Shirt und wird an den Häfen in den richtigen Bus gelotst.

Umgekehrt geht es genauso – von einem Reisebüro in Bangkok oder einem anderen Orten gelangt man mit Reisebussen bis Chumporn oder Suratthani und von dort nach Koh Tao. Insbesondere Suratthani ist ein Verkehrsknotenpunkt mit einem kleinen Flughafen und einem Bahnhof, von wo die Weiterreise auch bis nach Malaysia und Singapur möglich ist.

Wer aus dem Norden kommt, nimmt am Besten eine der Fähren von Chumporn aus. Die Überfahrt dauert etwa 6 h, wobei die Fähren zuerst Ko Tao anlaufen. Dann geht es mit neuen Passagieren weiter nach Koh Phangan und Koh Samui und von dort entweder den gleichen Weg wieder zurück oder nach Donsak bei Suratthani.

Vom Süden aus geht die Fahrt vom Fährhafen in Donsak los. Der etwas abgelegene Fährhafen ist fast 50 km von Suratthani entfernt und die Inseln werden praktisch in umgekehrter Richtung angelaufen. Die Fahrtzeit bis nach Ko Tao kann so bis zu 12 h betragen, was die Anreise ganz schön beschwerlich macht.

Im Prinzip lohnt sich deshalb auch ein Inselhopping zwischen Ko Samui, Ko Phangan und Ko Tao mit jeweils einem Stopp auf jeder Insel, da sich die Inseln zudem sehr unterscheiden.

Strände auf Koh Tao

Strände Koh Tao

Sairee Beach

Der Sairee Beach ist praktisch der Hauptstrand der Insel. Etwas nördlich von Hafen gelegen befinden sich hier die meisten Resorts, Restaurants und Tauchschulen. Der Strand selbst ist etwa 2 km lang und relativ schmal.

Mae Haad Beach

Ebenfalls feinen Sand, klares Wasser und eine gute Infrastruktur findet man am Mae Haad Beach direkt am Pier. Die beiden Bereiche südlich und nördlich vom Hafen sind Treffpunkt für Backpacker und eignen sich hervorragend zum Entspannen und Schwimmen. Direkt an den Strand schließen sich viele kleine Resorts und Restaurants an, sodass man mit den Füßen im Sand essen gehen kann.

Mango Bay

Ganz im Norden der Insel befindet sich in einer kleinen Bucht die Mango Bay. Der Strand selbst ist klein und ruhig mit einem Resort, jedoch schwer zu erreichen. Die Straße in den Norden ist steil und führt über Berge und Kurven ans Meer. Mit einem Longtail-Boot vom Hafen oder von einem der Strände aus ist die Bucht einfacher zu erreichen.

Hin Wong Beach

Ebenfalls ruhig und entspannt geht es am Hin Wong Beach zu. Typisch für den Strand sind die großen Felsen und das klare Wasser. Hier kann man super schnorcheln, lediglich bei Ebbe ist das Meer hier extrem flach. Direkt am steilen Berghang befindet sich ein Resort mit einer tollen Aussicht auf die Bucht und das Meer. Fast überall an den Stränden gibt es diese kleinen und günstigen Resorts mit einem Restaurant. Die Unterkünfte sind relativ günstig und meist ohne größeren Luxus ausgestattet. Dafür gibt es kleine Läden und typisches Thai-Essen.

Tanote Bay

Inmitten steiler Berghänge und einer urwüchsigen Natur befindet sich die Tanote Bay im Osten von Ko Tao. Vom Felsen in der Mitte der Bucht springen mutige Schwimmer hinunter und die Unterwasserwelt ist ein ganz besonders Highlight. Bunte Korallen, Riffhaie und große Fischschwärme sind schon beim Schnorcheln zu entdecken. Bei Ebbe ist das Wasser hier sehr flach und deshalb nicht zum Schwimmen geeignet.

Lang Khai Bay und Lad Bay

Lang Khai Bay und Lad Bay sind ebenfalls im Osten der Insel zu finden, jedoch nur schwer zu erreichen. Hier gibt es ein Resort und ruhig ist es hier außerdem. Insgesamt sind die Unterkünfte auf ganz Ko Tao eher einfach gehalten, es gibt nur wenige Resorts im höheren Preisbereich.

Aktivitäten auf der Insel

Tauchen auf Koh Tao
Die meisten Urlauber kommen zum Tauchen nach Ko Tao. Hier gibt es unzählige Tauchschulen und je nach dem eigenen Stand kann man hier seinen ersten Tauchschein oder verschiedene spezifische Brevets machen.
Bucht man einen Ausbildung vor Ort, ist oft eine Unterkunft inklusive. Inmitten Gleichgesinnter lernt es sich besser und immer sind auch Helfer in der Nähe, wenn es einmal um andere Fragen rund um das Reisen geht.

Im weiteren Umkreis befinden sich zahlreiche interessante Tauchplätze, wo man durchaus auch kleinere Haie, Zackenbarsche und natürlich Schildkröten sehen kann. Der felsige Untergrund ist zudem Lebensraum verschiedener Tier- und Pflanzenarten von Korallen bis zu Rochen und Baracudas.

Zu den weiteren Aktivitäten auf der Insel zählen Ausflüge zu lohnenswerten Aussichtspunkten und Bootstouren.


Gleich mehrere View-Points wie der John-Suwan Viewpoin und der Chalok Viewpoint laden zu Ausflügen ein. Am Besten lässt sich Koh Tao mit dem eigenen Moped erkunden. Die Motorräder gibt es überall meist schon ab 200 Baht zu mieten.

Getankt wird typisch Thai mit “Sprit aus Flaschen”. Die Thais füllen den Sprit in ausrangierte Glasflaschen ab und verkaufen diesen auch an den entlegensten Stellen. Moped fahren sollte man auf der Insel jedoch mit besonderer Vorsicht.

Es herrscht Linksverkehr und nicht immer ist abbiegen für Ungeübte leicht. Sand, steile Straßen und Kokosnüsse sind weitere Gefahrenquellen, die oft zu schweren Schürfwunden oder schlimmeren Verletzungen führen. Schon beim Mieten des Mopeds sollte unbedingt auf funktionsfähige Bremsen und eine verkehrstüchtige Ausstattung geachtet werden.

Leave a Reply

* = Affiliate-Links