So kommen Sie an sicheres Geld auf Koh Samui

Im Urlaub sollte man sich eigentlich keine Gedanken über finanziellen Fragen machen.

Dennoch ist es wichtig, sich vorher über das Thema Geld zu informieren. Zwar sind die Preise, zum Beispiel in den Restaurants, auf einem normalen Niveau. Doch wie kommen Sie in Thailand sicher an Bargeld, um es zu bezahlen?

Die Währung

  • Die Währung ist der Baht(1 Baht = 100 Satang)
  • Der Umrechnungskurs schwankt stark und liegt bei etwa 38 Baht je Euro

In Thailand ist die offizielle Währung der Thailändische Baht (abgekürzt: THB). Der aktuelle Umrechnungskurs schwankt je nach Marktlage. Momentan liegt er bei etwa 1:38, das bedeutet: 1 Euro sind circa 38 Baht.

Der Thai-Baht wird in Baht und Satang unterteilt, wobei 100 Satang 1 Baht ergeben. Am gebräuchlichsten sind Münzen in der Größe 1 bis 10 sowie Banknoten in der Größe 20 bis 1.000 Baht. Noch ein kleiner Tipp schauen Sie das Sie genug 100 Baht Scheine haben. Taxifahrer oder kleine Geschäfte können oder wollen oft nicht auf 1000 Baht Noten raus geben.

Die Währung hat ihren Ursprung im 14. Jahrhundert. Damals war Baht die Bezeichnung für eine Gewichtseinheit. Schnell wurden auch einzelne Münzen und ähnliche Zahlungsmittel entsprechend ihres Gewichtes für Bezahlungen genutzt und im allgemeinen Sprachgebrauch als Baht bezeichnet.

Die ersten offiziellen Banknoten mit dem Aufdruck Baht kamen 1889 in Umlauf. Der Wert des THB richtete sich zunächst nach den Silberpreisen, später nach der Indischen Rupie, dem Britischen Pfund, dem US-Dollar und dem Japanischen Yen. Seit 1997 besitzt der Baht einen freien Wechselkurs.

Möglichkeiten, um an thailändisches Geld zu kommen

  • In Deutschland wechseln
  • Travellerschecks mitnehmen und vor Ort einlösen
  • Euro-Bargeld mitnehmen und vor Ort wechseln
  • EC- oder Kreditkarte nutzen

Auf Koh Samui gibt es zahlreiche Wechselstuben und alle großen thailändischen Banken sind auf der Insel vertreten. Sie akzeptieren den Euro, Reiseschecks und Kreditkarten für den Geldwechsel und sind überall auf der Insel zu finden. Euro bereits in Deutschland in Baht zu tauschen ist nicht empfehlenswert, denn der THB wird von den deutschen Banken als exotische Währung gehandhabt und kostet hohe Gebühren.

Beim Einlösen von Reiseschecks erheben die meisten Institute eine Gebühr von circa 3 Prozent. Auch das kann mitunter sehr teuer werden. Viel Bargeld mit sich zu führen, ist auch nicht ratsam, denn zu groß ist das Risiko, bestohlen zu werden oder das gesamte Geld zu verlieren.

Am besten ist es, Geld über die Bankkarte zu beziehen. Aber Vorsicht, auch hier gibt es Risiken wie Diebstahl oder Skimming.

Bankautomaten und Wechselstuben

Kreditkarte ATM Thailand
Viele der Banken auf Koh Samui betreiben Geldautomaten, die sogenannten ATM (Automatic Teller Machines). Geld von einem Automaten zu besorgen, ist eine der besten Formen in Thailand. In der Regel sind die Wechselkurse günstiger als bei den Wechselstuben. Darüber hinaus sind die Bankautomaten nicht an Öffnungszeiten gebunden.

Wichtig ist es, dass man eine Bankkarte bei sich führt, die in Thailand funktioniert. Karten mit V-Pay-Symbol zum Beispiel werden in Thailand nicht akzeptiert, da es dieses System dort nicht gibt. Ob man die EC- oder Kreditkarte auf Koh Samui benutzen kann, hängt auch von der jeweiligen deutschen Hausbank ab.

Manche Institute haben ihre EC-Karten für das außer-europäische Ausland gesperrt. Die Karten können aber freigeschaltet werden, was jedoch rechtzeitig vor der Abreise gemacht werden sollte.

Am sichersten ist man mit einer Kreditkarte unterwegs. Aber auch hier gibt es Unterschiede zwischen den deutschen Banken.

Manche verlangen eine Service-Gebühr von etwa 5 Euro plus mindestens 1 % der Abhebesumme pro Abhebung. Manche Banken, darunter beispielsweise die Norisbank, offerieren ihren Kunden aber auch ein gänzlich kostenfreies Girokonto mit Kreditkarte. Das Bargeldabheben im Ausland ist hierbei ohne Gebühren möglich.

Wer am Automaten Geld holt, sollte die maximale Abhebesumme beachten. Pro Transaktion sind das 20.000 Baht, das Tageslimit liegt bei 50.000 Baht.

Ich Persönlich habe wenn ich nach Thailand fliege immer einen Mix aus Bargeld meiner EC Karte und einer Kreditkarte dabei. Die ersten 100-200 Euro wechsele gleich in Bangkok am Flughafen um. Der Wechselkurs ist zwar nicht der Allerbeste aber ich bin gleich mit Bargeld versorgt.

One Response

  1. Günther 25. Februar 2019

Leave a Reply

* = Affiliate-Links