Urlaub für Senioren auf Koh Samui

Menschen aller Altersgruppen haben Koh Samui für sich als Urlaubsort entdeckt. Auch immer mehr ältere Menschen kommen auf die Insel. Für deren Bedürfnisse gibt es spezielle Freizeitangebote und nützliche Reisetipps.

Hinweise für eine angenehme Reise für ältere Menschen

Ein entscheidender Faktor ist die Reisezeit. Denn im Hochsommer können die Hitze und die hohe Luftfeuchtigkeit auf Koh Samui vor allem Menschen mit Herz-Kreislauf-Schwäche zu schaffen machen. Das trifft häufiger auf Senioren zu. Daher sollte man die Monate von Januar bis März für einen Urlaub wählen. Dann liegen die Temperaturen tagsüber bei relativ angenehmen 25 bis 30 Grad Celsius und die Luftfeuchtigkeit ist nicht so hoch wie während der Sommerzeit. Fast alle Hotelzimmer oder Ferienwohnungen verfügen über einen Deckenventilator oder sogar eine Klimaanlage. Wem es dennoch zu warm ist, kann diese Tipps zu Hitze in Innenräumen befolgen. Tagsüber können Urlauber schattige Plätze aufsuchen und sollten immer genügend Wasser bei sich haben. Das gibt es hier an vielen kleinen Ständen und sogar bei Händlern am Strand.

Hotels und Ferienwohnungen in der richtigen Ecke der Insel

Party – nein, danke. Die meisten Senioren wollen auf Koh Samui vor allem die Ruhe genießen. Das gelingt am besten in Lipa Noi oder am Taling Ngam Beach. Auch in den Badeorten Lamai Bo Phut oder Meanam ist man auf diese Bedürfnisse eingestellt. Ruhe heißt nicht automatisch Langeweile. Denn auch in den eher beschaulichen Ecken gibt es viele Bars, Restaurants und Tanzlokale. Einige der großen Hotels bieten Massagen, Yoga-Kurse und Fitnesstrainings an. Die sind allesamt für das Publikum ab 50 Jahren empfehlenswert. Zahlreiche Urlauber berichten davon, dass die regelmäßigen Anwendungen dazu führen, dass sich ihr Gesundheitszustand nachhaltig verbessert. Neben den Angeboten im Hotel gibt es auch Massagesalons in den größeren Orten. Dort sollte man nicht gleich auf den erstbesten setzen, denn es gibt auch unseriöse Anbieter. Ein Tipp: Vorab sollte man sich bereits zu Hause im Internet über geeignete Angebote vor Ort informieren. Größere Salons haben meist englischsprachige Angestellte und sind seriös. Die Preise sind deutlich niedriger: Während eine 45-minütige Anwendung in Deutschland schnell 50 Euro und mehr kostet, zahlt man auf Koh Samui selbst bei großen Anbieten selten mehr als 500 Baht, umgerechnet etwa 15 Euro.

Was tun im Notfall?

Sollte es tatsächlich zu einem medizinischen Zwischenfall kommen, dann ist es gut, die wichtigsten Telefonnummern parat zu haben. Dazu zählen die der Touristenpolizei (1155) und die des Bandon International Hospital (077245236) in Bophut, des Chaweng sowie des Samui International Hospitals (077422272), die man bei dringen Fällen immer erreichen kann. Die medizinische Versorgung auf der Insel ist allgemein gut. Ärzte und Apotheken sind auf die Bedürfnisse der Urlauber eingestellt. Dort gibt es Aspirin, Durchfallmittel und Salben gegen Mückenstiche. Allerdings sollte man ärztlich verordnete Medikamente besser von zu Hause mitbringen. Dabei muss man beachten, dass man sich vom Hausarzt eine Bescheinigung darüber ausstellen lässt, dass man diese Medikamente tatsächlich benötigt. Sonst kann es am Flughufen zu Problemen bei der Ein- und Ausreise kommen.

Leave a Reply